02522/2275
vitusbibliothek@live.at

Kinderbücher

 

 

Wertvolle Schätze gibt es überall auf der Welt. Gute Schatzjäger auch. Während John und sein Hund Schnapper den Dschungel auskundschaften, findet Henry in der Wüste auf einem alten Indianerfriedhof eine Schatzkarte. Sofort macht er sich mit seinen Freunden auf die Suche. Werden sie das Gold finden?


 

Laternenfest und Martinsgansl – kein anderer Heiliger ist im Jahreslauf ähnlich präsent wie der Heilige Martin. Ein Blick auf das derzeitige Weltgeschehen, auf die zahlreichen Krisenherde und Katastrophengebiete zeigt, wie aktuell auch jene Geste ist, für die er am meisten bekannt ist: Hilfsbereitschaft, Mitgefühl, Empathie – Teilen selbst dann, wenn damit eine eigene Einschränkung verbunden ist. 
Heinz Janisch gelingt es mit seiner Erzählung über den Buben Amir, der gemeinsam mit seinem Vater in einer Notsituation Aufnahme in einem Lager findet, diese zentrale Botschaft des Heiligen Martin zu aktualisieren: Amir freut sich über eine rote Decke, die ein Fremder mit ihm teilt. Diese Decke, die wärmt und Geborgenheit vermittelt, wird zum Symbol und zur erzählerischen Verbindung zu jenem roten Mantel des Martin und den wichtigsten Stationen im Leben des späteren Bischofs und Heiligen. 
Die Illustrationen von Birgitta Heiskel sind dabei bewusst farbreduziert, fokussieren auf das Wesentliche, spielen gekonnt und gezielt mit der Farbe Rot. Und schlagen dabei eine beeindruckende Brücke zwischen dem heiligen Martin des 4. Jahrhunderts und einer mit Bleistift skizzierten heutigen Situation, in der dessen Botschaft spürbarer nicht sein kann.


 

Hexe Florinda und die Zauberinsel ist genau das richtige Buch für Streithähne. Durch die phantasievolle Geschichte erkennen Kinder, welche Auswirkungen ihre Streitereien haben können und das ein versöhnliches Miteinander nicht nur mehr Spaß, sondern auch neue Freunde mit sich bringt. Die liebevollen Illustrationen unterstreichen die pädagogisch wertvolle Handlung und erwecken die zauberhafte Welt von Florinda und ihren Freunden zum Leben. Ein kleines Highlight ist auch dabei: Gleich beim Aufschlagen des Buches kann man über den ersten Zaubertrick staunen! Eine Schieberkonstruktion lässt Hectors Leuchtturm verschwinden. Hexe Florinda und Zauberer Hector haben einen bösen Streit. Jeder behauptet die größeren magischen Fähigkeiten zu besitzen. Abwechselnd lassen sie Dinge von ihrer Insel verschwinden, um die eigene Stärke zu demonstrieren.